Der trnd Projektblog: Hier gibt’s die aktuellen Projektnews und Diskussionen rund um das trnd-Projekt zu Perwoll für Farbiges & Feines.

Perwoll für Farbiges & Feines

20.04.10 - 09:49 Uhr

von: Gioiella

Perwoll für Farbiges & Feines: Warum Berichte so wichtig sind!

Vor allem für diejenigen unter uns, die erst neu bei trnd mit dabei sind, dachte ich, wir erklären nochmal kurz, wozu die Berichte eigentlich alles gut sind und warum sie vor allem so wichtig sind:

Grundsätzlich basiert die Idee hinter trnd auf Geben und Nehmen. Henkel möchte gemeinsam mit uns erleben, wie Perwoll für Farbiges & Feines bei uns allen ankommt und hat dafür 10.000 Startpakete zur Verfügung gestellt. Zusätzlich beant­worten Carola und Nora als Ansprechpartnerinnen bei Perwoll (Henkel) unsere vielen Fragen rund um das Produkt und sind logischerweise bereits ebenfalls trnd-Partner geworden!

Im Gegenzug erhofft sich Henkel möglichst viel Feedback zu Perwoll für Farbiges & Feines. Wie finden wir als trnd-Community das Feinwaschmittel mit Farb-Balsam? Und wie kommt es bei unseren Gesprächspartnern an, die zum ersten Mal davon erfahren?

warum-berichte-wichtig-sind_perwoll-fuer-farbiges-feines

Zu guter Letzt steht trnd ja auch für Marketing zum Mitmachen, und durch unser gemeinsames Projekt soll natürlich auch Mundpropaganda entstehen. Auf diese Weise wollen wir gemeinsam mithelfen, Perwoll für Farbiges & Feines auf ange­nehme Weise bekannter zu machen – einfach durch das Weitergeben unserer ehrlichen Meinung an Freunde, Bekannte und Kollegen.

Und hier schliesst sich der Kreis: Wir wollen Henkel natürlich am Ende des Projektes auch berichten können, wie viele Gespräche wir alle im Rahmen unseres Projektes rund um das pflegende Feinwaschmittel geführt haben und wie wiederum die Reaktionen unserer Gesprächspartner waren. Das geht nur über die Berichte – und damit können wir Henkel dann hoffentlich auch überzeugen, gemeinsam noch viele weitere spannende Projekte durchzuführen!

Unsere Gesprächsberichte können ganz unterschiedlich ausfallen. Mal kurz und knapp – z.B. nur ein kleiner Hinweis auf ein Gespräch (oder z.B. auch einen Blogpost, Foren­eintrag oder Ähnliches). Mal ganz lang und ausführlich – mit detailliertem Feedback, Lob, Kritik oder individuellen Testergebnissen. Hauptsache offen, ehrlich und konstruktiv – genau so, wie wir es bei trnd eben pflegen.

Auf jeden Eurer Berichte erhaltet Ihr dann natürlich – wie immer bei trnd – eine individuelle Antwort und Wombats. Auch wenn Eure Berichte mal nicht ganz so schnell beantwortet werden können wie gewohnt, bei uns geht kein Bericht verloren.

Diskussion

Meinungen der trnd-Partner

  • 20.04.10 - 09:59 Uhr

    von: ingu75

    Ist es besser “Einzelgesprächsberichte” zu verfassen, also meistens nur einige Sätze,oder ist es auch ok über mehrere Gespräche in einem längeren Bericht mit Absätzen zu berichten?

    Hat das Auswirkungen auf die Anzahl der Wombats?

    LG Ingu

  • 20.04.10 - 12:46 Uhr

    von: Lizzycologne

    Habe schon ein paar wenige Berichte geschrieben ;-)

    …natürlich kommen bald noch ein paar berichte von mir!

    @ingu75: ich schreibe meistens etwas längere Berichte, kurze Berichte sind auch gut aber mehr wombats gibts bei ausführlichen Berichten ;-)
    Wenn ich z.B. meinen Kollegen das Produkt vorgestellt habe dann schreibe ich einen Bericht darüber wie und wo ich es vorgestellt habe und wie die reaktionen während ich es vorgestellt habe und wie die reaktionen nach dem “selbsttest” waren.
    Damit ich nicht durcheinander komme mache ich mir immer notizen und unterteile meine Berichte d.h.
    Bericht/e über die Familienreaktion, Bericht/e über Freunde/Bekannte, Bericht/e über Fremde usw….

  • 20.04.10 - 12:50 Uhr

    von: gitarrendrea

    Schreibe jedesmal einen Bericht, wenn ich mit irgendjemandem über das Projekt “Perwoll” gesprochen habe bzw. eine Probe weitergegeben habe. Später noch einmal, wenn ich eine Reaktion erhalte.

  • 20.04.10 - 12:51 Uhr

    von: christa60

    Ich finde,das es immer darauf ankommt,wie viele “Zuhörer”man hat.Bei mir war es z.B.ein Frauenstammtisch mit 13 Personen.Da kann man schlecht Einzelgespräche führen.Mir hat so schon der Kopf gequalmt.Also habe ich einen Bericht darüber geschrieben.

  • 20.04.10 - 15:03 Uhr

    von: gartenprinzessin

    Natürlich schreiben wir Berichte , als Berufstätiger mit zuweilen Überstunden bleibt natürlich nicht soviel Zeit zum Schreiben, wir haben ja noch den Haushalt, und auch eine Waschmaschine, die mit Wäsche und u.a. mit “Perwoll für Farbiges u. Feines ” gefüllt werden möchte !
    Deswegen mache ich mir meist nur eine Kurz-Notiz über Gespräche, und setzt mich dann später wenn ich viel Zeit habe zum Berichte schreiben hin ! Andererseits ist es ja gut wenn man Arbeit und Kontakte mit vielen Menschen hat, ob Kollegen, Kunden oder Geschäftspartner usw. um echte Mundpropaganda zu betreiben, aber die Berichte werden dann geschrieben wenn die Zeit dazu da ist !

  • 20.04.10 - 17:38 Uhr

    von: Hexie

    Also mir fällt die Mundpropaganda für Perwoll ziemlich leicht, da ich vom Produkt überzeugt bin. Allerdings bin ich im breichte schreiben doch eher ab und an ein schlunz :-)

  • 20.04.10 - 18:50 Uhr

    von: Wellen.Fee

    Ich versuche immer gleich Berichte zu schreiben, wenn ich von Perwoll gesprochen habe oder irgendein Feedback dazu bekomme. Zu kurz fallen bei mir die Berichte nie aus, weil ich immer einen Anfang und ein Fazit meiner “Erlebnisse” schreibe…denke das ist auch wichtig um die Situation richtig einzuschätzen….

    ach ja, vielen Dank an trnd, dass die Berichte gelesen und individuell beantwortet werden!!!

  • 20.04.10 - 18:59 Uhr

    von: mari0903

    Anfangs habe ich auch immer Feedbacks gesammelt und dann erst Berichte geschrieben. Klar, das gibt ein paar Wombats mehr, aber so viele sind es nun auch wieder nicht.

    Mittlerweile habe ich mir angewöhnt, doch lieber sofort den Bericht zu schreiben, wenn mir jemand etwas über seine Perwoll – Erfahrung erzählt
    hat. Ist ja kein großer Aufwand, wenn man den PC sowie an hat, oder?

  • 20.04.10 - 19:13 Uhr

    von: borsteltwo

    Also ich habe beim Perwoll keine Problem mit Mundpropaganda, da ich selbst vom Perwoll überzeugt bin. Habe auch schon einige Berichte geschrieben, und es werden noch welche dazu kommen.

  • 20.04.10 - 19:54 Uhr

    von: Brummi2000

    Ich schreibe meist sofort oder ein zwei Tage später einen Bericht, nachdem ich jemandem von dem Produkt erzählt habe, weil dann einfach noch besser im Gedächtnis bleibt, was alles gesagt wurde. Ich schreibe aber auch getrennt nach Freunden oder Fremden. Ich hätte noch gerne die Rubrik “Eigene Erfahrungen”, weil ich manchmal auch einfach nur meine Erfahrungen mitteilen möchte, die packe ich jetzt halt in die anderen Berichte rein, aber das finde ich nicht so gut. Es wurden auch alle Berichte immer beantwortet und kommentiert von trnd, danke.

  • 20.04.10 - 19:54 Uhr

    von: Montenna

    Ich habe auch schon einen Bericht geschrieben und werde noch weitere verfassen. Im Moment erlaubt es die Zeit nicht, aber ich bin fleißig dabei Proben zu verteilen und über Perwoll zu berichten!

  • 20.04.10 - 20:11 Uhr

    von: marlett

    Ich habe bis jetzt so geschrieben, wie es war – wenn das Gespräch länger, mit vielen Fragen und Anregungen ausgefallen ist, dann länger und ausführlicher. Bei “kurzen” Erfahrungen dann eben nur ein paar Zeilen. Wombatsmäßig war es für mich bisher nicht immer nachvollziehbar – es gab schon mal weniger für mehr Details und Reaktionen und mehr für einen allgemeinen Hinweis auf ein Gespräch und Probenverteilung im Verwandtenkreis. Die Frage, was besser ist, kann also das trnd-Team am besten selber beantworten :-)
    Ich versuche nach Möglichkeit immer wieder Zeit für einen Bericht zu finden. Es gab aber auch schon längere Pausen – vor ein paar Wochen war mein Sohn krank, dann hatte er die erste Priorität. Dafür habe ich in den letzten Tagen dann mehr geschrieben.

  • 20.04.10 - 20:12 Uhr

    von: lesiv1

    Also mir fällt die Mundpropaganda für Perwoll ziemlich leicht, da ich vom Produkt überzeugt bin.

  • 20.04.10 - 20:13 Uhr

    von: emma8223

    Schreibe jedesmal einen Bericht, wenn ich mit irgendjemandem über das Projekt “Perwoll” gesprochen habe bzw. eine Probe weitergegeben habe. Später noch einmal, wenn ich eine Reaktion erhalte.

  • 20.04.10 - 20:17 Uhr

    von: DieZweite

    Ich komme mit dem Bericht schreiben oft nicht hinterher – d.h. durch den Beruf, die Familie und meine sonstigen Arbeiten komme ich zwar zum Erzählen über meine Testobjekte und zum Weiterreichen von Proben (und wie!), aber das Schreiben fällt dann oft aus…
    Wenn ich dann aber die Zeit dafür finde, schreibe ich oft mehrere Berichte am selben Tag – ich weiß ja noch, wann ich wo mit wem gesprochen habe, und mache dann “tageweise” meine Berichte.

    Optimal ist das nicht, aber besser geht es im Moment nicht. (Viel Stress bei der Arbeit.)

  • 20.04.10 - 20:44 Uhr

    von: wurm2202

    Ich versuche die Berichte meist gleich am selben Abend noch zu schreiben. Da kann ich mich noch am besten erinnern. Wenn ich es erst Tage später mache passiert es mir oft das ich nicht mehr genau weiß mit wem ich überhaupt alles über das Produkt gesprochen habe. Deshalb versuche ich mir öfters mal tagsüber kliene Stichpunktartige Notizen zu machen. Das hilft mir dann auch weiter.

  • 20.04.10 - 20:51 Uhr

    von: Rodriguez

    Ich schreibe jedesmal einen Bericht wenn ich mit jemanden über das Produkt geredet oder auch vorgefürt habe, so gehen mir interessante Antworten oder Meinungen nicht so schnell vergessen. Denke Zeitnah zu berichten ist immer gut.

  • 20.04.10 - 20:52 Uhr

    von: rosen1

    Ich schreibe nach jeden erlebnis mit perwoll einen bericht………habe biß jetzt nur positives berichten können…………ich und mein großer bekannten kreis……..sagen klasse……zum duft…….

  • 20.04.10 - 21:15 Uhr

    von: tatin7

    Also ich versuche auch, jedesmal wenn ich mit jemanden über das Produkt gesprochen habe, einen Bericht zu schreiben. Manchmal schafft man das nicht am gleichen Tag, aber nach 2-3 Tagen kann man sich auch noch gut erinnern.

  • 20.04.10 - 21:51 Uhr

    von: petra557

    Ich versuche auch, jedesmal, wenn ich mit jemandem über Perwoll gesprochen habe, möglichst schnell einen Bericht zu schreiben. Wenn ich mit mehreren Leuten auf einmal gesprochen habe, fasse ich das in einem Bericht zusammen. Da habe ich mir beim letzten Mal Notizen gemacht, weil ich es sonst beim Schreiben nicht mehr so genau gewusst hätte.

  • 20.04.10 - 22:54 Uhr

    von: Biberfrau

    Ich finde bei meinem ersten Einsatz das Berichteschreiben gar nicht so einfach: Über das Austeilen der Proben habe ich noch wenig geschrieben, weil da kaum Reaktionen gekommen sind. Aber vielleicht hätte ich doch auch einen schreiben sollen darüber, daß ich auf der Arbeit einen Hinweis zu den Proben am “Schwarzen Brett” deponiert hatte. Meine Berichte waren immer nur zu den Rückmeldungen nach dem Waschen. Danke für den Hinweis, die Berichte auch schon über die ersten Kontakte zu tippen!

  • 20.04.10 - 23:27 Uhr

    von: ingu75

    Mit Einzelgesprächsbericht meinte ich über ein einzelnes Gespräch mit einer Person ausführlich zu schreiben.

    Einen längeren Bericht habe ich verfasst indem ich über mehrere verschiedene Berichte mit verschiedenen Personen geschrieben habe.

    Ich habe also über 5 verschiedene Meinungen in einem Bericht geschrieben, anstatt 5 einzelne Berichte zu versenden.

  • 20.04.10 - 23:57 Uhr

    von: Marzipanmaus

    hab schon berichte geschrieben und werde dies auch weiterhin tun….komme aber erst immer Abends dazu ……..manschmal auch nen tag später

  • 21.04.10 - 07:31 Uhr

    von: Lyss

    ich komme auch nicht immer sofort dazu einen Bericht zu schreiben. Denn ein wenig länger wie nur 2 Sätze werden sie bei mir dann schon. Daher hab ich bisher auch ‘nur’ 3 Berichte abgegeben – und am Wochenende kommen 2 weitere hinzu :)

  • 21.04.10 - 09:08 Uhr

    von: Nussmischung

    Klar schreibe ich auch Berichte. Manchmal kurz, ein anderes Mal etwas ausführlicher. Nur so gewinnt das (Meinungs-)Bild hier an Vielfalt. :-)

  • 21.04.10 - 09:55 Uhr

    von: EsDonauersch

    Berichte habe ich schon geschrieben, alles das was ich schon gehört habe schreibe ich auch das Testergebnis.
    Was ich bisher geschrieben habe war für mich super Ergebnis.Bin aber noch nicht fertig,auch wenn meine Testproben schon vergeben sind.Sollte ich noch welsche benötigen,kann ich von meiner 1,5l Flasche Proben abfüllen.Es geht immer noch weiter mit den Berichten.

  • 21.04.10 - 10:49 Uhr

    von: holytear

    Habe auch schon einige Berichte geschrieben und es werden noch einige zu den Feedbacks folgen ..!

  • 21.04.10 - 15:25 Uhr

    von: Ice-Angel222

    Ich selber bin zwar nicht im Projekt dabei habe mir das Perwoll nun aber selber gekaut weil ich es auch mal testen wollte und bin auch begeistert davon. Was mich bisschen verunsichert ist das es vier Varianten gibt. Kann man da nicht so eine Kombiversion draus machen das z.b. für Farbiges und Feines mit Sportwäsche kombiniert werden kann. Bin da nämlich bisschen durcheinander was da großartig die Unterschiede darstellen soll und was ich nun für was nehme.
    Klar für schwarze Wäsche das schwarze
    für buntes und feines etc. steht ja alles drauf dennoch hab ich meine Sporttextilien eben auch mit dem was hier getestet wird gewaschen und statt dessen noch den Persil Hygienspüler mit dazugegeben den wiederum ich testen darf. :)

    Wäre lieb wenn auch ich antwort bekäme auch wenn ich nicht im Projekt bin.
    Allen anderen noch viel Spaß beim testen.

  • 21.04.10 - 16:54 Uhr

    von: Engell

    Also ich mach es immer so, daß ich mir Gesprächsnotizen mache. Wenn die Leute dann Gelegenheit hatten das Produkt zu testen, melden sie sich bei mir und schildern mir ihre Eindrücke. Anschließend schreibe ich den Bericht und schicke ihn an trnd :-)
    Ich mach grad 2 fertig.

  • 21.04.10 - 17:26 Uhr

    von: peg1

    Hallo, ich mache mir auch Gesprächsnotizen und versuche die Schwerpunkte und Eindrücke zu sortieren. Habe mein Paket relativ spät erhalten und war bis Ostern auch noch im Urlaub.So ging es ein paar Tage später mit dem Proben verteilen los. Habe allerdings auch schon einen Bericht geschrieben.Freue mich auch schon auf weiteres Feedback von meinen Testern.

  • 21.04.10 - 19:51 Uhr

    von: summerle

    Zwei Berichte konnte ich schon schreiben! Bisher waren immer alle begeistert! Wenn noch mehr Feedback kommt, kommen natürlich auch noch mehr Berichte ;-)

  • 21.04.10 - 20:01 Uhr

    von: merlin10

    Hallo ihr lieben tester
    ich habe auch im Moment viel zu schreiben ,aber manchmal lässt es der eigene Beruf nicht sofort zu,aber ich glaube dafür hat trnd auch Verständnis,ich hatte heute Frühdienst nun setzte ich mich hin um meine nächsten Berichte zu schreibe,

  • 21.04.10 - 20:03 Uhr

    von: pitti59

    Ich habe schon Berichte geschrieben…komme aber nicht immer gleich dazu…muß mir halt immer schnell Notizen machen und später in PC eingeben

  • 21.04.10 - 20:10 Uhr

    von: merlin10

  • 21.04.10 - 21:02 Uhr

    von: JO29DO

    Habe auch schon einige Berichte geschrieben. Gerade eben noch einen.
    Leider habe ich Probleme Bilder dazu zu schicken. Wenn ich die Leute fotografieren möchte wärend ich z.B. die Proben verteilt habeund sie erfahren was ich damit vor habe, blocken sie ganz schnell ab.

  • 22.04.10 - 08:56 Uhr

    von: STEVY3

    Juhu, habe heute erst nach einigen Schwierigkeiten mit der Post das Testpacket bekommen. Nun muss ich wohl ranhalten…

  • 22.04.10 - 11:23 Uhr

    von: clasaspe

    Ich tue mir immer ziemlich schwer mit Berichten. Meistens Berichte ich wie ich ein Produkt vorgestellt und eine Probe weitergegeben habe. Wenn ich dann nach paar Wochen ne Rückmeldung bekomme weiß ich immer nicht so richtig was ich bei Ort, Datum etc. eintragen soll.

    Ich denke das ist halt übungssache. Dabei hab ich schon ein paar Berichte geschrieben.

  • 22.04.10 - 12:49 Uhr

    von: bastelmami54

    Also ich schreibe auch Berichte aber zeitlich bin ich momentan so eingeschränkt das es halt nicht ganz soviele sind.

  • 22.04.10 - 13:47 Uhr

    von: gabe1962

    Meistens schreibe ich meine Berichte noch am selben Abend des “Geschehens”, also wenn ich mit Freunden, Bekannten, Familie etc. über das Produkt gesprochen habe. Es beginnt mit dem Auspacken, Reaktionen (eigene und Familie, je nach dem, wer dabeiist), Verteilen Feedback. In Sachen Feedback habe ich die Erfahrung gemacht, dass man am besten auf seine Mittester zugeht und nachfragt, denn nicht alle reden von sich aus darübe, ist wohl so ‘ne Art Hemmschwelle. Neulich z. B. habe ich mitbekommen, wie eine Mittesterin einer trnd-Partnerin sagte: “Du hast mich ja nie gefragt,wie ich das Produkt gefunden habe, da wußte ich dann auch nicht…”. Fazit: einfach auf die Menschen zugehen :) .
    Wenn’s zeitlich mal nicht paßt, schreibe ich die Berichte bis zu 3 Tagen später, wobei ich mir oft zuvor kurze Notizen mache.
    @JO29DO: das Fotografierproblem kenne ich, da machen nur wenige mit, das muss man einfach akzeptieren :)
    Klasse finde ich, dass die Berichte individuell beantwortet werden, da steckt ‘ne Menge Arbeit hinter :)

  • 22.04.10 - 21:07 Uhr

    von: Mups

    Habe viele Proben verteilen können aber bis jetzt kam noch kein Feetback. Sobald sich was tut schreib ich einen bericht

  • 23.04.10 - 10:26 Uhr

    von: Jay57

    So hab alle meine berichte angegeben und die personen die mit getestet haben entsprachen jeder altersgruppe auch männer waren unter den personen die mitmachten. das feedback war wie die personen auch durchwachsen, doch mehrheitlich sprachen sie sich für einen vermutlichen kauf des produktes aus. denn alle waren sie zufrieden mit dem produkt, qualität und alles stimmten mit den anforderungen die die testpersonen an das produkt hatten.

  • 23.04.10 - 20:36 Uhr

    von: EsDonauersch

    Habe beim testen mit Perwoll gutes,aber auch schlechtes erfahren.
    Einige störte der Preis,die anderen kaufen nur wenn es im Angebot ist.
    Aber die meisten meiner Tester fanden es Super,vor allem daß man es ausprobieren kann,anstatt nur im Fernsehen die Reklame zu sehen.

  • 25.04.10 - 13:34 Uhr

    von: Stadtastronautin

    Hallo an alle Teilnehmer:

    vom 26.4.10-02.05.10 gibt es bei drospa/IhrPlatz PERWOLL für 3,99€ im Angebot, bei 2 Flaschen gibt es die rosa Schmetterlingstasche gratis dazu!!!

    Viele Grüße und ein schönes Wochenende:)

  • 26.04.10 - 21:26 Uhr

    von: askan

    Ich schreibe meist auch abends die Berichte. Und manchmal auch erst ausZeitgründen ein paar Tage später. Die Mafo Bogen gehen mal immer wieder schnell zwischendurch.

  • 27.04.10 - 08:44 Uhr

    von: katjanka

    @Stadtastronautin

    toller Hinweis mit dem Angebot bei IhrPlatz!
    Gestern habe ich mir sofort 2 Flaschen Perwoll samt Schmetterlingstasche gekauft.
    Meine Schwester hatte mir die Tasche an Ostern abgeschwatzt und meine Testflasche war auch nur noch zu 1/3 gefüllt.

    Jetzt bin ich wieder gut versorgt und habe den Tipp auch gleich an Bekannte und Freunde weitergegeben, die so verrückt nach der Tasche sind.

    @alle
    Für meine Berichte mache ich mir nach den Gesprächen oder kleinen Aktionen Stichworte und gebe sie dann später ein.

  • 27.04.10 - 12:27 Uhr

    von: nina96

    Meine Ma war vorhin auch los und wollte das Perwoll kaufen. Allerdings hatten die bei unserem IhrPlatz keine Tasche! Super. Da machen se Werbung und dann haben sie die noch nicht mal da :-(

  • 27.04.10 - 12:29 Uhr

    von: nina96

    PS: Rossmann hat es für 3,49€ im Angebot. Kann mir jemand sagen, ob das auch für “Farbies & Feines” gilt oder nur für Wolle und Feines?

  • 28.04.10 - 12:08 Uhr

    von: ankaso

    Ich bin auch schwer begeistert von Perwoll, das es bei IhrPlatz eine Tasche gab hab ich gar nicht gewusst. Ich bekomm davon auch keine Werbung.

  • 29.04.10 - 11:25 Uhr

    von: Gioiella

    @all: Ich finde es ganz bemerkenswert, wie fleißig viele von Euch Berichte schreiben. Es geht um Marketing zum Mitmachen und man erkennt: Ihr macht mit! Toll und weiter so! Perwoll freut sich auf jeden weiteren Bericht -und ich natürlich auch. ;-)

  • 02.05.10 - 12:59 Uhr

    von: EsDonauersch

    Habe Berichte geschrieben und es werden noch folgen.Ich bin begeistert von Perwoll,Ergebnis 5Sterne,dafür gibt man gerne ein paar €uro mehr aus.

  • 07.05.10 - 06:01 Uhr

    von: holytear

    Ich habe auch schon einige Berichte geschrieben und das Feedback meiner Mittester ist 100% positiv, finde ich ganz toll :-)

  • 08.05.10 - 21:11 Uhr

    von: Niederhausen

    Meine Mittester und auch ich sind begeistert von dem neuen Perwoll. Der Preis? Na ja aber ich benutze kein Weichspüler wenn ich mt Perwoll wasche. Denke das gleicht sich dann aus. Aber mit den Taschen war bei uns auch so eine Sache. Wenn man den Verkäufer glauben darf gab es nur wenige zum verteilen!
    Zu den Berichten: Ich denke das man leider nicht immer so die Zeit hat aber doch versucht Euch viele Feedbacks zugeben!
    Schönes Wochenende an alle!

  • 11.05.10 - 19:20 Uhr

    von: Venia

    Wo gibt es eigentlich das tolle Kleid aus der Fernsehwerbung zu kaufen?

  • 11.05.10 - 19:44 Uhr

    von: hohati

    Ich finde es ganz einfach von den verteilten Testern die Meinung zu erhalten – ganz einfach nachfragen und notieren. Hat sich noch keiner geziert.

  • 11.05.10 - 21:05 Uhr

    von: djanco

    Ich hab Werbung im Kollegenkreis bei Verwandten, Bekannten und im Motorradclub gemacht… waren irre viel Leute und so ziemlich jeder war begeistert. Viele haben es sich schon gekauf.. ich auch wieder :-)

  • 12.05.10 - 09:58 Uhr

    von: pauermausi

    Mit Perwoll zu waschen! ist wirklich eine kuschelige Angelegenheit. Überhaupt bei diesem grauen Wetter!,haben wir wenigstens eine farbenfrohe Aussicht.
    Werde heute wieder Perwoll kaufen,habe mir auch das Perwoll Black
    schon letzte Woche zugelegt.
    Die schöne Tasche ist mit den Perwoll-Produkten gefüllt und passt genau neben die Waschmaschine.
    Habe schon einige meiner Freunde überzeugt die sich mittlerweile
    selbst Perwoll gekauft haben.

  • 12.05.10 - 14:28 Uhr

    von: Gioiella

    @ Venia: Das Kleid aus der Perwoll TV-Werbung ist leider nicht käuflich zu erwerben, da es speziell für den Perwoll TV-Spot gefertigt wurde. Mehr Infos dazu und was Du alternativ tun könntest, um ein ähnliches Kleid zu bekommen, kannst Du hier in einem unserer früheren Blogposts nochmal nachlesen.